Ed Snowden und Max Schrems diskutieren Datenschutz und Privacy Shield.

Am 26. Oktober 2021 haben der Whistleblower Edward Snowden und der Datenschützer Max Schrems gemeinsam zum Thema Datenschutz diskutiert. Über 3000 Teilnehmer verfolgten die 90minütige Diskussion.

Datenschutz in der EU auf der einen Seite und Datenüberwachung in den USA auf der anderen Seite? Sehen Sie sich hier die Highlights in unserer Aufnahme an.

„Der Gipfel der Datenschützer“

Logo Frankfurter Allgemeine Zeitung

Mitschnitt der Diskussion zum EU-Datenschutz und Übertragung personenbezogener Daten in die USA

Einladung zum nächsten Online-Event?

Möchten Sie künftig über Datenschutzthemen und die Arbeit und Angebote von privacy provided informiert werden, melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Impressionen: eine harte Diskussion zwischen Snowden und Schrems

Wir haben uns dafür entschieden die beiden vor allem angeregt miteinander diskutieren zu lassen statt ein geführtes Interview zu durchlaufen. Die folgenden Screenshots zeigen wie das gelungen ist:

Die beiden Diskussionspartner sprechen miteinander über den Datenschutz in Zeiten umfangreicher Überwachungsmaßnahmen in den USA.

Wir freuen uns über diese spannende Diskussion. Edward Snowden und Max Schrems erklären dabei aus erster Hand wie verfahren der Widerspruch zwischen dem EU-Datenschutzrecht und den Überwachungsmaßnahmen der USA ist.

Snowden winkt zur live-Diskussion
Snowden winkt zur live-Diskussion
Max Schrems lauscht Snowdens Worten
Max Schrems lauscht Snowdens Worten

schwierige Datenschutz-Fragen beantwortet durch Ed Snowden
schwierige Datenschutz-Fragen beantwortet durch Ed Snowden
Max Schrems erkennt, dass viele die Problematik nicht sehen
Max Schrems erkennt, dass viele die Problematik nicht sehen

Presse-Highlights zum Event mit Edward Snowden und Max Schrems

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete über den „Gipfel der Datenschützer“.

Horizont berichtet vom „Kampf gegen Windmühlen in Sachen Datenschutz“.

Die Onlinehändler-News gehen auf das Durchsetzungsproblem ein.

Über unsere Datenschutz-Experten

Left ImageRight Image
Left ImageRight Image

Edward Snowden

Whistleblower

Edward Snowden ist ehemaliger CIA-Agent. Er enthüllte im Jahr 2013 die Dimension der Überwachung des Internetverkehrs durch die US-Geheimdienste. Er stellt klar, dass er nicht in einer Welt leben möchte, in der alles, was er tue und sage, aufgezeichnet wird. Solche Bedingungen sei er nicht bereit zu unterstützen, noch will er unter solchen leben.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion. Edward Snowden und Max Schrems erklären dabei aus erster Hand wie verfahren der Widerspruch zwischen dem EU-Datenschutzrecht und den Überwachungsmaßnahmen der USA ist.

Max Schrems

Datenschützer

Max Schrems wurde Europas bekanntester Datenschützer nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) das Safe-Harbor-Abkommen und später den Nachfolger Privacy Shield für ungültig erklärte. Er kritisierte damals, dass US-Behörden im Rahmen der US-Überwachungsgesetze personenbezogene Daten von EU-Bürgern einsehen können. Das widerspricht sich mit dem EU-Datenschutzrecht (der DSGVO und der Charta der Grundrechte der EU).

IONOS Cloud unterstützt die Datenschutz-Initiative privacy provided

Logo von Sendinblue
Streamdiver Logo
RESMEDIA unterstützt die Datenschutz-Initiative privacy provided
RMPRIVACY unterstützt die Datenschutz-Initiative privacy provided
Scroll to Top